Klang und Farbe - wenn die Seele Bilder malt


Jedes Lebewesen, auch unsere Planeten schwingen in einem ihnen gemäßen Rhythmus 

- umeinander und miteinander.

Die Physik, und hier präziser die Quantenphysik, konnte wissenschaftlich nachweisen, was für viele Menschen spür- und erlebbar ist.

Um den eigenen Klangrhythmus, den eigenen Seelenton wieder zu erleben, bedarf es der Hinwendung nach Innen, zur Stille,

dem Spüren der eigenen Mitte.

Aus dieser Stille, dem Lauschen nach in Innen, entfaltet sich ein Klang.

Die Frequenz dieses reinen, individuellen Tons fügt sich zum Klangraum unendlich vieler Töne, welche unsere Welt, unser Universum erfüllen.

Wenn man Schwingung/Frequenz weiter verfeinert, werden Farben sichtbar.

Somit besteht, aus dieser Sichtweise, jedes Lebewesen in diesem Universum aus Klang und Farbe.

 

Basierend auf den Schwingungen der Töne und Farben entwickelte ich meinen 

Kurs „Klang und Farbe – wenn die Seele Bilder malt“.

Über das Malen eines Seelenklangbildes in den Kontakt mit sich selbst kommen.

 

Ein Thema hilft dabei sich zu fokussieren und zeigt sich dann deutlich im Klangbild.

Vorbereitende Übungen begleiten in den Inneren Raum der TeilnehmerInnen. 

Diese wirken unterstützend darin, Abstand vom Alltag zu bekommen und sich selbst wahrzunehmen.

Während des Malens werden die TeilnehmerInnen durch das Spiel der Kristall-Klangschalen unterstützt. Die feinen Schwingungen von Kristall-Klangschalen sind sehr hilfreich in diesem Prozess. Der innere Dialog darf ungestört stattfinden.

Das Gedankenkarussell hat Pause. Durch einfache Malschritte beginnt sich das Seelenbild zu entfalten.

 

Die entstandenen Bilder werden gemeinsam angeschaut.  

Informationen durch Farben und Symbole können so geborgen werden.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Materialien werden gestellt.

 

Das Malen des Seelenklangbildes kann als Einzelbegleitung oder in einer kleinen Gruppe stattfinden. 

Hast du Interesse? Liegt ein Thema oben auf?

Dann melde dich. Wir finden eine Lösung.